Galerie

Lebenslauf Dr. Engst

Schulausbildung

  • 1973–1977 Grundschule Mertesdorf
  • 1977- 1986 Friedrich – Spee – Gymnasium Trier

Militärdienst

  • 1986 – 1987 Grundwehrdienst im Sanitätsdienst der Bundeswehr u. a. am BWZK Koblenz

Studium der Humanmedizin

  • 1988-1994 Johannes Gutenberg Universität Mainz, Rheinisch - Westfälisch Technische Hochschule Aachen 
  • Abschluß mit dem ärztlichen Staatsexamen vor dem Landesprüfungsamt in Mainz am 11. 10. 1994
  • 3/ 1995 Inauguraldissertation an der Johannes Gutenberg Universität Mainz mit dem Thema „Verlaufsbeobachtungen und Ergebnisse der Strahlentherapie bei metallstabilisierten Knochenmetastasen“ - Doktorvater: Herr Univ. Prof. Dr. med. Kutzner 

Beruflicher Werdegang

  • 11/ 1994 – 01/ 1995 Arzt i. Praktikum in der Chirurgischen Abteilung des Cusanuskrankenhauses Bernkastel – Kues, Chefarzt Dr. med. H. Rothschenk
  • 02/ 1995 – 04/ 1996 Arzt i. Praktikum in der Neurochirurgischen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, Trier, Chefarzt Prof. Dr. med. K. Faulhauer
  • 05/ 1995 – 12/ 1999 Assistenzarzt  in der Neurochirurgischen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, Trier, Chefarzt Prof. Dr. med. K. Faulhauer
  • 01/ 2000 – 3 / 2001 Assistenzarzt  in der Neurochirurgischen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, Trier, Chefarzt Prof. Dr. med. M. Bettag
  • 21. 03. 2001 Prüfung zum Facharzt für Neurochirurgie
  • 04/ 2001 – 12/ 2003 Facharzt f. Neurochirurgie in der Neurochirurgischen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier, Chefarzt Prof. Dr. med. M. Bettag u. a. verantwortlich für die kontinuierliche konsiliarische Betreuung der Station für Neurologische Frührehabilitation des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, Trier
  • 01/ 2004 – 04/ 2004 Gründung der Neurochirurgischen Belegabteilung am  Marienhausklinikum Eifel, Standort  Bitburg und der Neurochirurgischen Praxis Bitburg
  • 05/ 2004 – heute Praxis für Neurochirurgie Bitburg und Ltd. Arzt der Belegabteilung für Neurochirurgie am  Marienhausklinikum Eifel
  • 06/ 2008  Gründung  Zweigstellenpraxis für Neurochirurgie Bitburg in Wittlich 

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften und Berufsverbänden

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie ( DGNC )
  • Berufsverband Deutscher Neurochirurgen ( BDNC )
  • Gründungsmitglied des Landesverbandes der niedergelassenen Neurochirurgen in Rheinland – Pfalz
  • Gründungsmitglied des Ärztenetzes Südeifel
  • Mitglied Bezirksärztekammer Trier
  • Mitglied Landesärztekammer Rheinland – Pfalz
  • Begründer und Organisator des Bitburger Neurochirurgie Symposiums

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Hinweise entnehmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookie-Benachrichtigung verbergen